Die Firma Bergophor Futtermittelfabrik, Dr. Berger GmbH & Co. KG besteht seit über 70 Jahren.
In dieser Zeit entwickelte sie sich von einem Kleinstunternehmen mit gemieteten Flächen zu einer Unternehmensgruppe mit 500 Mitarbeitern, einem angeschlossenen Tochterunternehmen, weltweiten Handelsbeziehungen und zukunftsweisenden Joint Ventures.

Angefangen hat es mit der Grundsteinlegung im Jahre 1946 durch Herrn Dr. Dr. W. Berger und seiner Frau Marga Berger. Bis zum heutigen Tage befindet sich die Unternehmensgruppe in Familienbesitz.

Seit Anfang des Jahres 2003 ist die Tochter des Firmengründers, Frau C. Berger, mit der Führung des Unternehmens betraut.  Die Geschäftsführung wird von Herrn Dietmar Loos und Herrn Jürgen Brönneke wahrgenommen.

1980 trat die Firma Bergophor erstmals auch auf internationaler Ebene als Produzent und Anbieter von Mineralfutter auf. Export-Aktivitäten sind Teil unserer Marketing-Konzeption mit durchaus erfreulicher Entwicklung. Das Bergophor-Verkaufsprogramm umfasste damals Mineralfutter für Schweine und Rinder, Milchaustauscher, Kraftfutter, Konzentrate und Serviceartikel. Durch die Pet Food-Produktlinie im Jahre 1989 erlangte das Verkaufsprogramm noch mehr Attraktivität.

Ein bereits Anfang 1990 mit VEB Mineralstoffgemische Hohburg (nördlich von Leipzig) eingegangenes Joint Venture entwickelte sich so positiv, dass ab 1. Januar 1991 im Zuge der Privatisierung dieser Betrieb von der Treuhand-Anstalt übernommen wurde.

Der Gründer: Dr. Dr. Werner Berger - Das Stammhaus in Kulmbach

Damals und heute: Abfüllstationen

Damals und heute: Das Lager

Landwirtschaftliche Ausstellung


HOHBURG Mineralfutter GmbH mit neuester Technologie und seit Mitte 1997 mit ISO-Qualitätszertifikat, versorgt nun die ostdeutsche Landwirtschaft mit den hochwertigen Produkten der Bergophor-Gruppe.


Unternehmensporträt der HOHBURG Mineralfutter GmbH
– ehemals VEB Mineralstoffgemische Hohburg –

Die Gründung erfolgte im Jahre 1966.
Aus dem ehemaligen Kaolinwerk entstand durch den neuen Unternehmenszweck ein Futtermittelwerk.

Im Laufe der folgenden Jahre wurde die Produkt-Palette konsequent zu einem alle Tierarten umfassenden Sortiment ausgebaut.

Ab 1969 begann die systematische Erarbeitung von Qualitätsanforderungen und Normen für alle Futtermittel. Die staatliche Überwachungsbehörde, Amt für Standardisierung und Messwesen ASMW, führte regelmäßige Kontrollen durch.

1979 wurde „VEB Mineralstoffgemische Hohburg“ zum Leitbetrieb für Qualitätssicherung im Wirtschaftsverband der Mineralfutterbetriebe in der DDR. Hier sind Qualitäts-Standards und Analytik-Methoden erarbeitet worden, die für das gesamte Gebiet der DDR verbindlich wurden und in keinem Jahr seines Bestehens in’s Wanken geraten ist.

Mit Wirkung ab 01.01.1991hat die Firma Bergophor Futtermittelfabrik, Dr. Berger GmbH & Co. KG im Rahmen des Privatisierungsprogrammes
„VEB Hohburg Mineralstoffgemische“ von der Treuhand-Anstalt käuflich erworben und in HOHBURG Mineralfutter GmbH als Tochtergesellschaft umgewandelt.
Im Jahre 1992 wurde eine neue Produktionsanlage mit zukunftsweisender Technologie in Betrieb genommen. Damit ist ein hohes Qualitätsniveau sichergestellt.

  • 1996 Sanierung aller Fußböden in der Produktion
  • 1997 Modernisierung des Hochregallagers
  • 2001 Neubau und Einrichtung des Labors mit hochmoderner Technologie
  • 2003 Modernisierung von Kleinkomponentenverwiegung und Waagen
  • 2004 Aufbau der Leckeimer- Produktionslinie aus Kulmbach und Erneuerung aller Zufahrtswege
  • 2005 Erweiterung der Leckeimerproduktion für Großkübelproduktion
  • 2006 Modernisisierung der Absackstationen
  • 2007 Einbau von Unterflurschnecken für Komponententransport